Friedhelm Loh Group
Hier die aktuelle Topmeldung der F.L.G. - Zum Lesen bitte anklicken!
Partner für Erneuerbare Energien

Seit über 20 Jahren engagiert sich Rittal erfolgreich für die Erneuerbaren Energien.

Mit effizienter Technik bis zu 70 Prozent Energie sparen Mit effizienter Technik bis zu 70 Prozent Energie sparen

Überall gibt es Effizienzpotenziale. Rittal hat zum Beispiel seine Kühlgeräteserie auf Energieeinsparungen optimiert. Die neuen Energiespar-Kühlgeräte der "Blue e"-Generation von Rittal haben im Testbetrieb bei Daimler 45 Prozent, in einzelnen Fällen sogar 70 Prozent weniger Energie als die Standardkühlgeräte verbraucht. So sparen unsere Kunden Energie dank effizienter Technik von Rittal.

Bestes deutsches Energieeffizienz-Projekt 2010 kam von Rittal Bestes deutsches Energieeffizienz-Projekt 2010 kam von Rittal

Frank Heinzel und Jörg Immel von Rittal erhielten die Auszeichnung "Bestes Energieeffizienzprojekt 2010". Der Hessische Wirtschaftsminister Dieter Posch verlieh ihnen die Auszeichnung in Anerkennung ihrer herausragenden Leistungen und Energieeffizienzerfolge im Werk Rittershausen.

Umweltministerin beeindruckt von klimafreundlichen Innovationen Umweltministerin beeindruckt von klimafreundlichen Innovationen

Bei ihrer Energietour im Herbst 2010 besuchte die Hessische Ministerin für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Lucia Puttrich auch Rittal. Von den klimafreundlichen Innovationen und der energiesparenden Technologie des Systemanbieters Rittal und seines Schwesterunternehmens Würz Energy zeigte sich die Umweltministerin beeindruckt.

Rittal Clima Club forstet Waldgebiete auf Rittal Clima Club forstet Waldgebiete auf

"Ein Stück Zukunft" erhielten 2009 die Mitglieder des Rittal Clima Clubs. Der Klimaspezialist aus Herborn pflanzte für seine Kunden insgesamt 6.000 Bäume im Oberharz und im Naturschutzgebiet Selketal. Damit leistet Rittal einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Aufforstung von geschädigten Waldgebieten.

1. Preis beim Hessischen Klimaschutzwettbewerb 1. Preis beim Hessischen Klimaschutzwettbewerb

Für Energieeffizienzmaßnahmen wie Wärmerückgewinnung bei Druckluft und für die Nutzung eines Pflanzenöl-Blockheizkraftwerkes hat Rittal im Jahr 2007 den 1. Preis beim Hessischen Klimaschutzwettbewerb gewonnen. Das Hessische Umweltministerium beurteilte den Ansatz von Rittal als "innovativ" und würdigte, dass er sich durch "gute Übertragbarkeit auch für andere Unternehmen" auszeichne.